{Muttertag} Meine Top 5 Geschenkideen

Meine Lieben,

braucht Ihr noch ein paar Inspirationen für den kommenden Muttertag am Sonntag? Ich habe euch mein Top 5 Geschenkideen zum Muttertag aufgelistet.
Vielleicht ist ja für euch ein schöne Idee dabei 😀

1.  Herzkuchen in der Optik einer Pralinenschachtel

Pralinenschachtel_Titel

Hier mal eine Pralinenschachten wo man wirklich alles essen kann (Schleife ausgenommen). Nicht nur zum Valentinstag ein schöne Geschenkidee ❤

Zum Rezept und Anleitung –> klick

2. Cupcake Blumenstrauß

Cupcake_Blumenstrauß_Titel

– 1. Bild von Sallys Tortenwelt – 2. – 4. Bild von Google Bilder –

Diese Jahr ein großer Trend zum Muttertag! Und wirklich einfacher herzustellen als es den Anschein macht.

Eine tolle Videoanleitung und das Rezept dazu findet Ihr bei Sally –> klick

3. Herzige Frühstücksidee

Herziges_Frühstück_Titel

– Bilder von Rosanna Pansino –

Eine super süße Idee! Überrascht eure Mama mit einem Frühstück was von Herzen kommt. Die Umsetzung dazu ist eigentlich selbsterklärend, aber wer mag kann sich gerne hier das Video von Rosanna Pansino dazu anschauen.

4. Herziger Erdbeer-Joghurt-Kuchen

Herziger_Erdbeer-Joghurt-Kuchen_Titel

– Bilder von Mara „Life is full of Goodies“-

Mara hat mit Ihrem Blog LIFE IS FULL OF GOODIES diesen einfachen und wundervollen Erdbeer-Joghurt-Kuchen kreiert. Dieser sieht einfach zum anbeißen aus und sagt einfach alles was man seiner Mama an disem Tage sagen möchte. Da braucht es keine extra Karte oder Blumen.

Die genaue Anleitung und das Rezept bekommt Ihr hier –> klick 

5. Marshmallow Blumen Cupcakes

Marshmallow_Cupcake_Titel

– Bilder alle von Pinterest –

Für diese kleinen Leckerlis braucht ihr nicht einmal ein Spritztülle, sondern nur kleine oder große Marshmallows die Ihr in Scheiben schneidet und davon die klebrige Fläche dann einfach in farbigen Zucker taucht. Anschließend einfach in gewünschter Blütenpracht auf die vorbereiteten Cupcakes eurer Wahl dekorieren. Fertig!

Mit was werdet Ihr eure Mamas überraschen?

Ich wünsche alle Mamas einen wundervollen Muttertag am Sonntag ❤

Süße Grüße
Eure Muffin Queen

 

{Wanderbuch} Birnen-Schokoladen-Törtchen

Hallo meine Lieben,

ich melde mich heut mal wieder auf meinem Blog zurück. Diesmal mit köstlichen Birnen-Schokoladen-Törtchen aus dem aktuellen Wanderbuch Projekt von Karens-Backwahn. Das Buch „LUST AUF BACKEN“ von Gräfe und Unzer Verlag ist nun schon seid Oktober 2014 in ganz Deutschland unterwegs. Es macht wirklich großen Spaß das Buch durchzublättern und die ganzen Notizen & Anmerkungen in den einzelnen Rezepten zu lesen.

K1600_Birnen-Schokoladen-Törtchen_Titel

Zutaten für 4 Tartlettes:

Für den Mürbeteig

  • 100 g weiche Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb (Größe M)
  • 150 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL abgeriebene Bio-Zitronenschale

Für die Birnen-Schoko-Ganache

  • 2 EL Zucker
  • 2 Birnen (ca. 400 g)
  • 100 g Zartbitterkuvertüre
  • 60 g Sahne
  • 1 TL Honig
  • 2 EL weiche Butter

Für das Topping

  • 200 ml Milch
  • 35 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Eigelb (Größe M)
  • 1/2 Pck. Vanillepuddingpulver (18 g)
  • 2 EL Eierlikör (Optional)

Außerdem

  • 4 Tartlettesförmchen mit 12 cm ∅
  • Mehl zum Arbeiten
  • getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken

K1600_Birnen-Schokoladen-Törtchen_DetailI

Zubereitung:

Schritt 1:
Für den Mürbeteig Butter, Zucker und Salz in einer Rührschüssel mit dem Rührbesen oder Küchenmaschine gut vermischen. Danach das Eigelb gründlich unterrühren.

Schritt 2:
Das Mehl mit dem Backpulver mischen und über die Buttermasse sieben. Die Zitronenschale dazugeben.
Mit den Händen oder dem Knethacken zügig zu einen glatten Teig kneten.

Schritt 3:
Dein Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt mind. 2 Stunden ruhen lassen.

Schritt 4:
Den Backofen auf 180° vorheizen. Die Tartletteförmchen mit Butter einfetten. Den Teig auf der mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen und Teigkreise mit 14 cm ∅ ausschneiden. Die Formen damit auslegen und eventuell überstehenden Teig abschneiden. Den Teig mit Backpapier belegen und die Hülsenfrüchte darauf verteilen. Die Böden im Ofen auf mittlerer Schiene ca. 15- 20 Minuten helbraun Blindbacken. Die Hülsenfrüchte und das Backpapier entfernen und die Böden in der Form auskühlen lassen.

Schritt 5:
Für die Birnen-Schoko-Ganache in einem Topf etwa 100 ml Wasser mit dem Zucker zum Kochen bringen. Die Birnen vierteln, schälen und dabei das Kerngehäuse entfernen. 50 g Fruchtfleisch in grobe Stücke, den Rest in dünnen Scheiben schneiden und für den Belag zugedeckt beiseite stellen. Die Birnenstücke im Zuckerwasser bissfest blanchieren. Herausheben, kurz abtropfen lassen und mit 4 EL Zuckerwasser pürieren. (Sollten die Birnen schon sehr weich sein, könnt Ihr auf das blanchieren verzichten)

Schritt 6:
Die Kuvertüre klein hacken und in eine Schüssel geben. Die Sahne, den Honig und das Birnenpüree in einem Topf zum kochen bringen, zur Kuvertüre geben und mit einem Löffel mischen, bis die Kuvertüre aufgelöst ist. Die Masse lauwarm abkühlen lassen und die weiche Butter unterrühren. Die Birnen-Schoko-Ganache auf den vorgebackenen Böden in den Förmchen gleichmäßig verteilen und glatt streichen. Die Birnenschneiben dachziegelartig auf die Ganache legen. Die Förmchen nun mit Frischhaltefolie bedecken und kühl stellen.

Schritt 7:
Für das Topping 120 ml Milch mit dem Zucker zum Kochen bringen. Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen. Das Eigelb mit der restlichen Milch, dem Puddingpulver und dem Vanillemark verrühren. Die Mischung in die kochende Milch geben und unter rühren aufkochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen und Optional den Eierlikör unterheben. Die heiße Creme auf die vorbereiteteten Tartlettes gießen und abkühlen lassen. Die Törtchen vor dem servieren aus der Form lösen.

K1600_Birnen-Schokoladen-Törtchen_DetailII

Logo_GU Lust auf Backen

Liebe Karen, vielen Dank das ich ein Teilnehmer bei deiner Wanderbuch Aktion sein durfte. Es hat mir großen Spaß gemacht und freue mich schon auf deine nächsten Events & Rezepte. Danke.

Karen schreibt über das Buch :
Das komplette Buch umfasst 240 Seiten voller Rezepte. Aufgeteilt in Basics, Mürbeteig, Hefeteig, Rührteig, Biskuit, Strudelteig-Brandteig-Blätterteig, Brot und Brötchen…
Es ist alles wunderbar beschrieben, somit ist das Buch auch für Backanfänger super geeignet. Von den Basics der Zutaten und Backformen bis hin zum Glossar der Bäcker- und Konditoren-Sprache ist alles dabei. Jedes Rezept wird von einem Bild begleitet. Knifflige Rezepte erhalten sogar bildliche Schritt für Schritt Erläuterungen.

Dieser Aussage habe ich nichts mehr hinzuzufügen, nur soviel ich bin echt begeistern über diese große Vielfalt der Rezepte und werde es mir definitiv auch zu legen.

Diese Wanderbuchaktion ist wieder einmal ganz toll gelungen. Wirklich ein ausgezeichnetes Buch dafür. Solltet Ihr auch mal die Möglichkeit haben bei so einer Aktion dabei sein zu dürfen, dann nutzt Sie, denn so kommt ihr auf wirklich großartige Backbücher und nette Kontakte.

Süße Grüße

Eure Muffin Queen

 

Weihnachtliche Schokoladen-Creme-Tartes + lecker Schoki von Lindt zu gewinnen

Schokoladenfans aufgepasst. Heute stelle ich euch köstliche Schokoladen-Creme-Tartes mit weihnachtlichen Flair vor.

Das Rezept stammt aus dem aktuellen Backbuch von Roy Fares „Unites Sates of Cakes“.
Meine Variante ist etwas der aktuelles Jahreszeit angepasst.
Da bei den Tartes ausschließlich Schokolade von mind. 75 % Kakao Anteil verwendet wurde, schmecken sie nicht zu süß und sind für alle Zartbitter Schokofans unter euch genau das richtige.

K800_Schokoladen-Creme-Tarte_Titel

Zutaten für den Boden von 4 kl. Tartes:

  • 120 g Mehl
  • 4 EL Backkakao
  • 1/2 TL Vanillezucker
  • 100 g zimmerwarme Butter
  • 45 g Puderzucker
  • 1 Eigelb
  • 50 g dunkle Schokolade (mind. 70 % Kakao)

Zutaten für die Schokoladencreme:

  • 100 g dunkle Schokolade (mind. 70 % Kakao)
  • 4 Eigelb
  • 75 g Zucker
  • 2 1/2 EL Stärke
  • 1 TL Vanillezucker
  • 350 ml Vollmilch
  • 20 g Butter

Außerdem:

  • 60 g gebrannte Mandeln (grob gehackt)

Zubereitung:

1. Mehl, Backkakao und Vanillezucker in einer Schüssel verrühren. Butter und Puderzucker in einer weiteren Schüssel schaumig rühren. Danach das Eigelb und die trockenen Zutaten unterrühren. Alles zu einem glatten Teig verarbeiten und in Frischhaltefolie wickeln. Dann 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

2. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer 3 – 4 mm dicken Platte ausrollen und in 4 kleine Tarteformen (Durchmesser 12 cm) drücken. Den Teig bis über den Rand hochziehen und überstehen Teig mit einem Messer abschneiden. Die Böden mit einer Gabel mehrmals einstechen und 15 Minuten in das Gefrierfach stellen.

3. Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen und die Tartes ca. 13 – 15 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

4. Die Innenseite der Böden der komplett ausgekühlten Tartes können nun mit der 50 g geschmolzenen Schokolade eingestrichen werden.

Die Schokoladencreme
5. Die Schokolade hacken und in eine Schüssel geben. Eigelbe, Zucker, Stärke und Vanillezucker in einer weiteren Schüssel gut vermischen. Die Milch in einem Topf aufkochen und zu der Eigelbmischung geben, verrühren bis sich alles gut miteinander verbunden hat. Nun alles wieder in den Topf der Milch geben und bei mittlerer Temperatur unter ständigem rühren erhitzen, bis eine Pudding ähnliche Creme entstanden ist. Die heiße Creme über die Schokolade gießen und die Butter in Flöckchen dazu geben. Das ganze so lange rühren bis sich alles miteinander verbunden hat. Mit Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut auf der Creme bildet. Bei Zimmertemperatur abkühlen lassen.

6. Die Tartes vorsichtig aus den Formen lösen und mit der Schokoladencreme füllen. Bis zum servieren noch mit Frischhaltefolie abdecken und kühl stellen. Für den weihnachtlichen knusper Effekt die Schokoladencreme mit gehackten gebrannten Mandeln dekorieren.

K800_Schokoladen-Creme-Tarte_Detail3

Solltet Ihr noch nicht genug von Schokolade bekommen haben, dann ist hier die Gelegenheit für euch gleich ganze 8 Tafeln feinste Schokolade zu gewinnen.

Hinterlasst mir einfach unter diesen Post bis zum 07.12.2017 um 23:59 Uhr ein Kommentar welche Lindt Schokoladentafel der Dessert Kreation* ihr mal gern probieren würdet.

Mein absoluter Favorite ist die Sorte „Crème Brüllée“. Alle Sorten habe ich noch nicht durchprobiert, aber man merkt einfach das es wirklich hochwertige Schokolade ist. Sie schmilzt ganz zart auf der Zunge und dann trifft man auf der Mitte den cremigen Kern der Crème Brüllée mit knusprigem Karamel. Einfach ein grandiose Zusammenstellung wie ich finde.
Auch Ideal zum verschenken, denn wer kann schon bei einem leckeren Stück Schokolade widerstehen.

Teilnahmebedingungen:

  • Mitmachen kann natürlich jeder
  • Teilnahmeberechtigt sind Personen ab dem 18. Lebensjahr
  • Bitte hinterlasse mir auch einen Namen und eine Kontaktmöglichkeit, da ich Anonyme Kommentare nicht zuordnen kann
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • Der Gewinner wird per Zufallsprinzip ermittelt
  • Der Gewinn wird ausschließlich innerhalb Deutschlands versendet
  • Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden

Weihnachtliche Grüße und viel Glück
Eure Muffin Queen

*die Produkte wurden mir von Lindt kostenfrei zur Verfügung gestellt und haben meine Meinung dazu in keiner Weise beeinflusst.

—————————————————————————
Tadaaaa !!!!!!!!!!!!! Gewonnen hat Stefanie !!!!!!!!!!!!!!!!

Meinen Herzlichen Glückwunsch an dich. Die Schokolade wird sich noch heute auf den weg zu dir machen.

Random

Stefanie_Gewinnerin

{no bake} Frische Waffeltorte mit Erdbeeren und Schokolade für Philadelphia

Habt Ihr auch die warmen Sonnenstrahlen am Wochenende genossen? In Berlin war es jedenfalls so.
Also kurze Shorts, T-Shirt und Flip Flops an und raus in den Garten schön das Vitamin D aufsaugen. Zu diesem fabelhaften Wetter musste aber auch eine sommerlich frische Torte her und das ohne den Backofen zu benutzen.

Frische Waffeltorte mit Erdbeeren und Schokolade
Waffel_Torte

Waffel_Torte_oben

Zutaten:

  • 150 g Doppelrahmfrischkäse
  • 200 g Magerquark
  • 200 g Schlagsahne
  • 3 EL Zitronensaft
  • 3 EL Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Vanilleschote
  • 250 g Erdbeeren (davon 2 – 3 Stück für die Dekoration)
  • 200 g dunkle Kuvertüre
  • 5 EL gehobelte Haselnüsse
  • 8 Waffeln (gekaufte oder selbst gebackene*)

Weiterlesen

Making of Wedding Cake im Doppel Herz Design

Hallo meine Lieben,
bitte entschuldigt meine längere Abwesenheit hier, aber dieses Jahr stehen einfach viele neue und aufregende Projekte im Muffin Queen Universum an. Aber ich bitte noch um etwas Geduld. Alles zu seiner Zeit…
Am liebsten würde ich sofort mit allem gleichzeitig starten. Ich freue mich schon euch demnächst davon berichten zu können und bin auf euer Feedback dazu gespannt.

Hier nun mein erster Blogpost für dieses Jahr und der kommt gleich doppelt daher *zwinker*

K800_IMG_6582K800_IMG_6572K1600_IMG_6598Die Herzen hatten auf Wunsch des Brautpaares Vier verschiedene Geschmacksrichtungen, so war für jeden Gast etwas dabei.

  • Oreokuchen gefüllt mit weißer Schokoladencreme
  • Schwarzwälder Kirschtorte
  • Schokoladenkuchen mit Mandarinen-Käse-Sahne Füllung
  • Vanillekuchen mit Blaubeer-Quark-Sahne Füllung

Für alle Kuchen habe ich als Grundrezept des Wunderkuchens von Crazy Sweets genommen.

Das Brautpaar hatte sich zusätzlich in den Farben Creme und Bordeaux Cake Pops gewünscht. Diese dienten dann als „süße“ Platzkarten Halter.

K800_IMG_6545Zum Schluss noch ein paar Bilder vom einzelnen befüllen, schichten und dekorieren der Torten.

Das Cake Board hatte einen Durchmesser von 40 cm und die Herzen einen Durchmesser von 30 cm und 35 cm.

An dieser Stelle nochmal alles Liebe an das Brautpaar Stefanie & Sebastian. Vielen Dank für Euer Vertrauen das ich einen so großen Beitrag zu eurer Traumhochzeit Beitragen durfte.

K800_IMG_6621Süße Grüße
Eure Muffin Queen

Sweet Table im Punkte Design

Vorletztes Wochenende war ich zum Geburtstag bei meiner Familie in Bautzen. Das war mal wieder ein Anlaß einen kleinen Sweet Table zu zaubern. Bei Casa di Falcone hatte ich mich schon lang in die Muffin Förmchen im Punkte Design verliebt. Die kleine Geburtstagsfeier war dann die Gelegenheit alles darauf abzustimmen.

Auf dem Sweet Table befanden sich:

  • Himbeer Muffins
  • Triple Chocolate Chip Muffins
  • Vanille Cookies mit Punkte-Fondant Deko
  • Vanilla Cake mit bunten Schmandkugeln und Vanille Frosting
  • bunte Prickel Brause (grün, rot & orange) – gekauft
  • buntes Popcorn – gekauft
  • Bunte Schmandkugeln

Leider hatte ich meine Kamera vergessen und habe so gut es geht mit dem Handy fotografiert.

Punkte_ST_2

Die Muffinrezepte stammen aus dem rotem Backbuch von Cynthia Barcomi und das Rezept für die Vanille Cookies gibt es hier.

Die Fondant Deko für die Cookies habe ich euch hier in ein paar Bildern zusammengestellt:

Der Vanilla Cake stammt ebenfalls aus Cynthia Barcomis Backbuch. Damit dieser auch das gewisse Punkteflair bekommt habe ich in den Teig noch bunte Schmandkugeln eingebacken. Für die bunten Teigkugeln habe ich diesen Cupcake Teig genommen und mit Hilfe von Pastenfarbe eingefärbt. Diese habe ich dann mit dem PopCake Maker ca. 5 Minuten gebacken.

Punkte_ST_KuchenteigPunkte_ST_8Vanilla Cake
(Rezept von Cynthia Barcomi)

Zutaten:

  • 420 g Mehl
  • 240 g Stärke
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 450 g Zucker
  • 1 TL Salz
  • 5 Eier
  • 350 ml Milch
  • Mark einer Vanilleschote
  • 270 weiche Butter

Zubereitung:

1. Alle trockenen Zutaten in eine Rührschüssel geben und die weiche Butter in kleine Stücken mit dem Handmixer einarbeiten. Anschließend die Milch hinzufügen und gut vermischen. Beim Rühren die Eier nach und nach dazu geben.

2. Den Teig gleichmäßig in die vorgefetteten Backformen verteilen. (Ich hatte hierfür die Drei Wilton Backformen genommen)

3. Die bunten Schmandkugeln versetzt in den Teig hinein drücken.

4. Das ganze bei 180 °C/Umluft für ca. 50 – 60 Minuten backen.

5. Wenn die einzelnen Böden ausgekühlt sind, diese aus der Form lösen, gegebenfalls begradigen, damit die Böden gerade aufeinander liegen.

6. Für das Vanille Frosting die weiche Butter, Frischkäse und das Vanille Mark cremig rühren und den Puderzucker nach und nach dazu geben.

7. Den ersten Boden auf eine Tortenplatte setzten und 4 – 5 EL Frosting darauf streichen. Den nächsten Boden darauf, wieder 4 – 5 EL Frosting darauf geben und den Dritten Boden darauf setzten. Zum Schluss mit dem restlichen Frosting rundherum einstreichen. Mit bunten Zuckerkonfetti dekorieren.

———————————————————-

Süße Grüße
Eure Muffin Queen