Say Cheese – Cottage Mango Cheesecake

Say Cheese & eat Cakes lautet das aktuelle Motto bei Stephies Blog
„Meine Küchenschlacht“

SDC14332-002Begonnen wurde mit dem Voting der Rezepte aus dem Dr. Oetker Backbuch „Cheese Cakes„. Jeder durfte aus den insgesamt 44 Rezepten einen Favoriten auswählen.  Die 5 beliebtesten Cheesecakes wurden dann von Stephie gebacken und nacheinander einzeln vorgestellt.

Von diesen Top 5 kann nun jeder einen der Cheesecakes nachbacken und bei Stephie bis zum 24. Juni 2013 einreichen.

Ich habe mich für den „Cottage Mango Cheesecake“ entschieden, da ich den Chessecake mit der Zutat von Hüttenkäse noch nicht kannte und total interessant fand. Dazu die Kombination aus Mango und Kokos, für die heißen Tage genau richtig. Yummi…

Stephie schrieb über diesen Kuchen:
„Durch das leicht Körnige des Cottage Cheese, dem nussigen Haferkeks Boden & die fruchtige Kokos-Mango Füllung ist er ein echter kleiner Urlaubstraum.“

Diese Worte beschreiben Ihn genau richtig. Ich würde dem deshalb nichts mehr hinzufügen🙂

IMG_4928Original Text aus dem Dr. Oetker Cheesecake Buch

Zutaten:

Für den Boden :

  • 60 g Cashewkerne
  • 200 g kernige Haferflockenkekse
  • 120 g Butter

Für Die Füllung :

  • 1 reife Mango (etwas 350 g)
  • 400 g ungesüßte Kokosmilch
  • 1 Pck. Dr. Oetker Pudding-Pulver Vanille-Geschmack
  • 120 g Zucker
  • 6 EL Milch
  • 500 g Hüttenkäse
  • 4 Eier (Größe M)

Zum Bestreuen :

  • 3 EL Kokosraspeln

.
Zubereitung:

1. Für den Boden Cashewkerne fein hacken. Haferflockenkekse in einen Gefrierbeutel geben. den Beutel fest verschließen. Die Kekse mit einer Teigrolle fein zerbröseln und mit den Cashewkernen in eine Rührschüssel geben. Butter zerlassen, zu den Bröseln geben und gut verrühren.

2. Die Bröselmasse in eine Springform (26 cm Ø, gefettet, mit Backpapier belegt) geben und mit einem Löffel fest zu einem Boden andrücken. Den Bröselboden mindestens 10 Minuten in den Kühlschrankstellen.

3. Den Backofen vorheizen.
Ober-/Unterhitze etwa 180 °C, Heißluft etwas 160 °C.

4. Für die Füllung Mango halbieren und den Stein herauslösen Mango schälen. Eine Mangohälfte in Frischhaltefolie wickeln und zum Garnieren in den Kühlschrank legen. Restliche Mangohälfte in etwa 1 cm große Würfel schneiden.

5. Kokosmilch in einem Topf zum Kochen bringen. Pudding-Pulver mit Zucker und Milch glatt rühren und unter ständigem Rühren in die kochende Kokosmilch geben. Den Pudding unter Rühren kurz aufkochen lassen. Den Topf von der Kochstelle nehmen.

6. Hüttenkäse und Eier in einer Rührschüssel mit einem Schneebesen verrühren. Mangowürfel unter den heißen Kokospudding rühren und mit einem Schneebesen unter die Hüttenkäsemasse heben. Die Cheesecake-Masse auf dem Bröselboden in der Springform verteilen und glatt streichen.

7. Die Form auf den Rost in den vorgeheizten Backofen (unteres Drittel) schieben. Den Cheesecake etwas 55 Minuten backen. Wenn der Cheesecake zu dunkel wird, ihn mit Alufolie abdecken. (Ich hatte den Chessecake 65 Minuten bei Umluft gebacken)

8. Die Form auf einen Kuchenrost stellen. Den Cheesecake vollständig erkalten lassen. Anschließend vorsichtig aus der Form lösen und auf eine Tortenplatte setzen. Cheesecake etwa 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

9. Vor dem Servieren den Cheesecake mit Kokosraspeln bestreuen. Die kalt gelegte Mangohälfte in dünne Spalten schneiden. Den Cheesecake damit garnieren.

Süße Grüße und noch einen schönen Sonntag euch allen.

Eure Muffin Queen

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s