{Wanderbuch} Birnen-Schokoladen-Törtchen

Hallo meine Lieben,

ich melde mich heut mal wieder auf meinem Blog zurück. Diesmal mit köstlichen Birnen-Schokoladen-Törtchen aus dem aktuellen Wanderbuch Projekt von Karens-Backwahn. Das Buch „LUST AUF BACKEN“ von Gräfe und Unzer Verlag ist nun schon seid Oktober 2014 in ganz Deutschland unterwegs. Es macht wirklich großen Spaß das Buch durchzublättern und die ganzen Notizen & Anmerkungen in den einzelnen Rezepten zu lesen.

K1600_Birnen-Schokoladen-Törtchen_Titel

Zutaten für 4 Tartlettes:

Für den Mürbeteig

  • 100 g weiche Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb (Größe M)
  • 150 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL abgeriebene Bio-Zitronenschale

Für die Birnen-Schoko-Ganache

  • 2 EL Zucker
  • 2 Birnen (ca. 400 g)
  • 100 g Zartbitterkuvertüre
  • 60 g Sahne
  • 1 TL Honig
  • 2 EL weiche Butter

Für das Topping

  • 200 ml Milch
  • 35 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Eigelb (Größe M)
  • 1/2 Pck. Vanillepuddingpulver (18 g)
  • 2 EL Eierlikör (Optional)

Außerdem

  • 4 Tartlettesförmchen mit 12 cm ∅
  • Mehl zum Arbeiten
  • getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken

K1600_Birnen-Schokoladen-Törtchen_DetailI

Zubereitung:

Schritt 1:
Für den Mürbeteig Butter, Zucker und Salz in einer Rührschüssel mit dem Rührbesen oder Küchenmaschine gut vermischen. Danach das Eigelb gründlich unterrühren.

Schritt 2:
Das Mehl mit dem Backpulver mischen und über die Buttermasse sieben. Die Zitronenschale dazugeben.
Mit den Händen oder dem Knethacken zügig zu einen glatten Teig kneten.

Schritt 3:
Dein Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt mind. 2 Stunden ruhen lassen.

Schritt 4:
Den Backofen auf 180° vorheizen. Die Tartletteförmchen mit Butter einfetten. Den Teig auf der mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen und Teigkreise mit 14 cm ∅ ausschneiden. Die Formen damit auslegen und eventuell überstehenden Teig abschneiden. Den Teig mit Backpapier belegen und die Hülsenfrüchte darauf verteilen. Die Böden im Ofen auf mittlerer Schiene ca. 15- 20 Minuten helbraun Blindbacken. Die Hülsenfrüchte und das Backpapier entfernen und die Böden in der Form auskühlen lassen.

Schritt 5:
Für die Birnen-Schoko-Ganache in einem Topf etwa 100 ml Wasser mit dem Zucker zum Kochen bringen. Die Birnen vierteln, schälen und dabei das Kerngehäuse entfernen. 50 g Fruchtfleisch in grobe Stücke, den Rest in dünnen Scheiben schneiden und für den Belag zugedeckt beiseite stellen. Die Birnenstücke im Zuckerwasser bissfest blanchieren. Herausheben, kurz abtropfen lassen und mit 4 EL Zuckerwasser pürieren. (Sollten die Birnen schon sehr weich sein, könnt Ihr auf das blanchieren verzichten)

Schritt 6:
Die Kuvertüre klein hacken und in eine Schüssel geben. Die Sahne, den Honig und das Birnenpüree in einem Topf zum kochen bringen, zur Kuvertüre geben und mit einem Löffel mischen, bis die Kuvertüre aufgelöst ist. Die Masse lauwarm abkühlen lassen und die weiche Butter unterrühren. Die Birnen-Schoko-Ganache auf den vorgebackenen Böden in den Förmchen gleichmäßig verteilen und glatt streichen. Die Birnenschneiben dachziegelartig auf die Ganache legen. Die Förmchen nun mit Frischhaltefolie bedecken und kühl stellen.

Schritt 7:
Für das Topping 120 ml Milch mit dem Zucker zum Kochen bringen. Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen. Das Eigelb mit der restlichen Milch, dem Puddingpulver und dem Vanillemark verrühren. Die Mischung in die kochende Milch geben und unter rühren aufkochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen und Optional den Eierlikör unterheben. Die heiße Creme auf die vorbereiteteten Tartlettes gießen und abkühlen lassen. Die Törtchen vor dem servieren aus der Form lösen.

K1600_Birnen-Schokoladen-Törtchen_DetailII

Logo_GU Lust auf Backen

Liebe Karen, vielen Dank das ich ein Teilnehmer bei deiner Wanderbuch Aktion sein durfte. Es hat mir großen Spaß gemacht und freue mich schon auf deine nächsten Events & Rezepte. Danke.

Karen schreibt über das Buch :
Das komplette Buch umfasst 240 Seiten voller Rezepte. Aufgeteilt in Basics, Mürbeteig, Hefeteig, Rührteig, Biskuit, Strudelteig-Brandteig-Blätterteig, Brot und Brötchen…
Es ist alles wunderbar beschrieben, somit ist das Buch auch für Backanfänger super geeignet. Von den Basics der Zutaten und Backformen bis hin zum Glossar der Bäcker- und Konditoren-Sprache ist alles dabei. Jedes Rezept wird von einem Bild begleitet. Knifflige Rezepte erhalten sogar bildliche Schritt für Schritt Erläuterungen.

Dieser Aussage habe ich nichts mehr hinzuzufügen, nur soviel ich bin echt begeistern über diese große Vielfalt der Rezepte und werde es mir definitiv auch zu legen.

Diese Wanderbuchaktion ist wieder einmal ganz toll gelungen. Wirklich ein ausgezeichnetes Buch dafür. Solltet Ihr auch mal die Möglichkeit haben bei so einer Aktion dabei sein zu dürfen, dann nutzt Sie, denn so kommt ihr auf wirklich großartige Backbücher und nette Kontakte.

Süße Grüße

Eure Muffin Queen

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s