Ein neuer Trend? Brookies!

Kennt Ihr schon die Kombination von Brownie + Cookie? Nein Nicht?
Na dann aufgepasst!Bild_Brookie

Darf ich euch Vortsellen:
Der BROOKIE

K1600_IMG_6927Wenn Ihr euch nicht mal zwischen Brownie und Cookie entscheiden könnt, dann kommt hier genau das richtige für euch. Unten ein schön saftiger und schokoladiger Brownie, gekrönt von einen knusprigen und dennoch soften Cookie mit Schokosplitter. Probiert es aus, ihr werdet nicht enttäuscht sein. Das Rezept stammt aus einem kleinen Rezeptheftchen „Koljas Kochschule“ was gratis bei Lidl ausliegt. Und für euch nun meine etwas abgewandelte Variante.

K1600_IMG_6924Zutaten für den Cookie Teig:
(etwa 20 Stück)

  • 125 g weiche Butter
  • 125 brauner Rohrzucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 180 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Msp. Natron
  • 125 g Schokolade grob gehackt (Vollmilch oder Zartbitter)

Zutaten für den Brownie Teig:
(reicht für 9 Stück)

  • 80 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 2 Eigelb
  • 100 g Zartbitter Kuvertüre
  • 1 Apfel
  • 30 g Schokokuchenbrösel (alternativ Keksbrösel deiner Wahl)
  • 35 g gem. Mandeln
  • 30 g gehackte Walnüsse
  • 2 Eiweiß

K1600_IMG_6922Zubereitung:

COOKIE TEIG
1. Butter mit Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren, dann das Ei zugeben und gut verrühren.

2. Anschließend Mehl, Backpulver und Natron unterheben. Zum Schluss die grob gehackte Schokolade in den Teig geben und vermengen. Den Teig dann abgedeckt ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

BROWNIE TEIG
1. Eier trennen und Schokolade schmelzen, etwas abkühlen lassen. Butter mit dem Zucker schaumig schlagen und die Eigelbe nach und nach untermixen. Nun die geschmolzene Schokolade langsam dazu geben und untermengen.

2. Den Apfel schälen entkernen und klein raspeln. Walnüsse grob hacken. Zusammen mit den Schokokuchenbröseln und Mandeln in die Buttermischung geben und verrühren.

3. Eiweiße steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.

4. Teig gleichmäßig in die Muffinförmchen geben. Für meine Brookies habe ich die Tulpen-Muffinförmchen von DM benutzt. Das Muffinblech nun für 15 Minuten ist den Tiefkühlschrank geben.
Tipp: Um die Muffinförmchen gleichmäßig zu befüllen, benutze ich immer diese Eisportionierer –> KLICK

5. Nach der Kühlzeit aus dem Cookie Teig nun kleine von etwa 3 cm Ø große Kugeln Formen. Um auch hier immer gleichgroße Teigkugeln zu bekommen, habe ich den ganz kleinen Eisportionier genommen. Die Kugeln etwas platt drücken, auf die Brownies geben und ein wenig hinein drücken. Bei der Cookie Teig Menge bleiben noch etwa 11 Stück übrig, die einfach zum Schluss für 10 Minuten auf einen mit Backpapier ausgelegten Blech Backen und später einfach vernaschen😉

6. Das ganze nun für ca. 20 Minuten im vorgeheizten Backofen 190 ºC Umluft backen.

Was haltet Ihr von solchen Kombinationen? Mehr davon oder lieber doch das einfache?

Süße Grüße
Eure Muffin Queen

Ein Gedanke zu “Ein neuer Trend? Brookies!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s