Traumkrönchen

Dank Karens-Backwahn sind aktuell die Traumstücke in der Foodblogger Gemeinde wortwörtlich in aller Munde. Mittlerweile vergeht kein Tag, an denen diese Teile nicht gebacken werden. Nicht mehr lang und sie erreichen den gleichen Bekanntheitsgrad wie der von den Cronuts aus New York.

Ich habe mir die Traumstücke etwas königlich angepasst und Tadaaa ich präsentiere euch die Traumkrönchen🙂

Traumkroenchen

Zutaten:

  • 500 g Mehl (gesiebt)
  • 5 Eigelb
  • 250 g Butter
  • Mark einer Vanilleschote
  • 150 g Zucker
  • Puderzucker zum wälzen (etwa 250 g)

Traumkroenchen_3

Zubereitung:

1. Alle Zutaten außer den Puderzucker in eine Rührschüssel geben und alles gut mit den Händen verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie packen und etwa eine Stunde in den Kühlschrank legen.

2. Den Teig danach nochmals etwas durchkneten und auf Backpapier ca. 4 mm dick ausrollen und mit dem Krönchenausstecher ausstechen.

Traumkroenchen_Teig3. Die Krönchen auf ein Backblech mit ausgelegtem Backpapier legen. Im vorgeheitzten Backofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze ca. 17-18 Minuten goldbraun backen.

4. Auf einem Kuchengitter etwas abkühlen lassen und jedes einzelne Krönchen (lauwarm) von beiden Seiten vorsichtig in Puderzucker wälzen.

Fazit:
Ich muss sagen ich habe wirklich mehr von den Traumstücken erwartet, da sie in den höchsten Tönen in der Foodblogger Gemeinde gelobt werden.

Ja! Sie schmecken gut. Erinnern an Vanille Kipferl. Aber das war es auch schon. Der Teig ist schnell zusammengekneten und rucki zucki hat man herrlich duftende Vanille Kekse.

Süße Grüße
Eure Muffin Queen

4 Gedanken zu “Traumkrönchen

  1. Sie sehen echt goldig aus, deine Traum-Krönchen, aber ehrlich gesagt frage ich mich, was den Hype um diese Traumstücke ausgelöst hat, den du selbst ja auch ansprichst. Ich selbst habe, zugegebenermaßen, noch keine gebacken, aber für mich sehen sie einfach nur nach ganz normalen Ausstechern/Keksen aus, wie man sie früher nur zur Weihnachtszeit gebacken hat.
    Erleuchtet mich, falls ich falsch liege!😀

    (Aber deine Fotos gefallen mir sehr – vor allem die pinkfarbene Schale oder was auch immer das ist, auf dem du die Krönchen arrangiert hast! Cool!)

    ♥sabrina

    • Hallo Sabrina,

      danke für deinen ehrlichen Worte. Ich denke das immer eine reine Geschmakssache. Sie sind aufjedenfall schnell zubereitet und schmecken gut.

      Die Pinke Schale habe ich von Nanu Nana.

      LG
      Jenny

  2. Liebe Jenny,

    Deine Version unserer geliebten Traumstücke sind ja wunderbar geworden!!! Ausgestochene Krönchen!! Traumhaft!!

    Ich würde es gerne zu meinen Nachbackern verlinken unter diesem Originalpost:
    http://samtundsahne.blogspot.de/2013/07/sonntagssue-traumstucke-kekse.html
    Wenn dies auch in deinem Sinne ist, dann schreibe mir bitte einen Kommentar unterm´ Post!

    LG Nancy

    PS:
    Wenn du dem Rezept noch einmal eine Chance geben möchtest, dann probiere ruhig mal die kleinen original Zylinder aus… Ich bin überzeugt, dass sie dann auch anders schmecken werden…
    Oder du klebst deine entzückenden Krönchen mit Marmelade zusammen…
    oder oder oder…

    Das Rezept ist schließlich keine Neuerfindung… Es geht bei dem Hype rund um die Traumstücke doch nur darum, dass so viele kreative Leute ein einfaches Rezept nachbacken (mit Zutaten, welche man wohl stets zu Hause hat) und somit schnell und einfach kleine Leckerein zaubern können… und dennoch mit ein paar Tricks eine geniale Abwandlung des Rezeptes entsteht…

    Und der Name Traumstücke hat übrigens nichts mit dem Geschmack oder so zu tun… wenn´s dich interessiert, dann kannst du ja im oben erwähnten Post nachlesen, wie es zum Namen kam..🙂

    • Liebe Nancy,

      sehr gern kannst du es verlinken.

      Und ich habe die Traumstücke in der original Form probiert. Schmecken wirklich ein wenig anders. Aber anders sehr lecker. Jetzt haben sie definitiv sucht Charakter für mich😀 Und der Tipp mit der Marmelade werde ich beim nächsten backen beherzigen.

      LG
      Jenny

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s