Eis Eis Baby – Tchibo Produkte im Test – Teil. 2

Kommen wir nun zur Runde 2 der aktuellen Tchibo Blog-Parade.

Vor ein paar Tagen habe ich euch ja schon die Eiscreme-Maschine vorgestellt. Nun wollte ich die Softeis Funktion, Eiswaffel-Backförmchen und die Eisbereiter ala Calippo Eis testen. Leider hat einiges nicht so geklappt wie geplant. Also schaut selbst was letztendlich dabei rausgekommen ist.

.
Fangen wir mit den Eisbereiter ala Calippo Eis an, diese waren ganz easy zu befüllen und kühlten einwandfrei in Tiefkühlfach vor sich hin. Sie sind wirklich toll und einfach in der Handhabung, kinderleicht. Einfach die gewünschte Flüssigkeit hineinfüllen, Deckel drauf und ab ins Tiefkühlfach. Ich hatte es einmal mit Cola probiert (aber Achtung vorher muss die Kohlensäure raus, sonst kommt der Deckel immer wieder hoch) und als gesunde Fruchtvariante. Das besondere ist die Silikonform, denn mit entgegengesetztem drehen hat man das Eis blitzschnell in der Form gelöst und kann es somit einfach hinaus drücken und genießen.

Calippo_Frucht_2
Dreierlei Frucht Calippo Eis

Dazu braucht man einfach 3 Sorten  pürrierte Früchte eurer Wahl. Nach belieben kann man diese noch mit etwas Puderzucker süßen. Fangt mit der ersten Fruchtsorte an und gebt 2 EL Fruchtpüree in die Eisform und stellt diese für 15 Minuten in das Gefrierfach. Das wiederholt ihr so lange bis die Eisform voll ist.

SchokoWaffel_Eis
Diesmal wollte ich ein Rezept aus der Gebrauchsanweisung von der Eiscreme-Maschine ausprobieren (Vanilleeis). Ich dachte mir, dass ich gleich die doppelte Menge mache, dann habe ich gleich mehr davon. Aber die Eismaschine ist nur für eine einfache Portion gedacht. In den 20 Minuten hat Sie nicht die ganze Menge geschafft, daher musste das lecker Vanilleeis mit Himbeerswirl noch nachträglich 3 Stunden in das Gefrierfach.

Kommen wir nun zu den Eiswaffel-Backförmchen, die außerdem auch als Backförmchen für kleine Küchlein fungieren können, also 2 in 1 für einen günstigen Preis. Als erstes habe ich das Rezept aus dem dazugehörigen Rezeptheft ausprobiert. Davon kann ich nur abraten. Der Teig war viel zu fest und dadurch war die fertige Waffel sehr dick und man hatte Probleme diese in das Waffelförmchen zu bekommen. Letztendlich ist die Waffel auch gar nicht richtig fest geworden, sondern erinnerte eher an eine wablige Schuhsohle. Kaufen würde ich mir die Eiswaffel-Backförmchen nicht unbedingt, da man die Waffelschalen auch in einer einfachen kleinen Schüssel backen kann und die Wellen mit Hilfe von Alufolie modelieren kann.

SchokoWaffel
Ich habe nun mein eigenes Waffelrezept entworfen und auch bei der Backzeit rumexperimentiert. Rausgekommen sind super dupa knusprige Schokowaffeln. Vom Geschmack her erinnern Sie mich total an diese Schoko Chips Cornflakes.

Schoko-Eiswaffeln

Zutaten:
(für 7 Eisschalen)

  • 100 g Zucker
  • 50 g Mehl
  • 3 EL Backkakao
  • 1 EL Stärke
  • 3 Eiweiß
  • 1 EL Milch
  • Vanille Extrakt

Dekoration:

  • Vollmilchschokolade
  • bunte Streusel

Zubereitung:

1. Die trockenen Zutaten in einer Schüssel miteinander vermengen. Anschließend die flüssigen Zutaten dazu geben und mit einem Schneebesen zu einem glatten Teig rühren.

2. Zwei TL Teig auf das Backpapier geben und mit dem Löffel einen Kreis in dem Durchmesser der Schale streichen.

3. Die Teigkreise im vorgeheitzen Backofen bei 180 °C ca. 6 Minuten backen. Danach sofort vom Backpapier lösen (Achtung sehr heiß) und in die Backförmchen legen und darin 30 Minuten auskühlen lassen.

4. Da die Waffeln noch zu feucht sind, müssen diese mit der Waffelform nochmal für 1 Stunde bei 80 °C in den Backofen.

5. Für die Streuseldeko einfach etwas Schokolade schmelzen und den Rand der ausgekühlten Schokowaffeln mit Hilfe einen Löffels vorsichtig bestreichen und anschließend mit Streuseln bestreuen.

Ab morgen findet Ihr alle Produkte bei Tchibo

Süße Grüße
Eure Muffin Queen

4 Gedanken zu “Eis Eis Baby – Tchibo Produkte im Test – Teil. 2

  1. Vielen dank für den Tipp den die wollte ich kaufen und jetzt weiß ich muß nicht unbedingt sein . Hast mir sehr geholfen . Als wenn ich mich danach geärgert hätte .

    Liebe Grüße Melly

  2. Pingback: Himbeer Frozen Yogurt in der Schokowaffel | schnin's kitchen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s