Maracuja Torte mit Baiserhaube

Diese fantastische Torte ist auf jeder Kaffeetafel der absolute Hingucker!!!

Die 3 locker und leicht fluffigen Böden, sowie die fruchtige Note mit zwei Schichten aus feinster Maracuja-Creme. Dazu die luftige Baiserhaube und als Krönung ummantelt von knackiger Schokolade.

Der Kuchen sieht auf den ersten Blick etwas kompliziert aus, ist aber eigentlich ganz simpel. Probiert es einfach mal aus…

P1080293

Zutaten:

  • 250 g + 1 EL weiche Butter
  • 525 Zucker
  • 7 Eier (Größe M)
  • 400 g Mehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 350 ml Maracujanektar
  • 30 g Speisestärke
  • 1 Eiweiß (Größe M)
  • 125 g Zartbitterkuvertüre
  • Außerdem Fett und Mehl für die Form, Backpapier

P1080295

Zubereitung:

1. 250 g Butter und 250 g Zucker cremig rühren. 5 Eier einzeln unterrühren. Mehl, Mandeln und Backpulver mischen, abwechselnd mit 100 ml Maracujanektar unterrühren.

2. Teig in eine gefettete und bemehlte Springform (24 oder 26 cm Ø) füllen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd 175 °C/Umluft 150 °C) 50 – 70 Minuten backen. Danach herausnehmen und in der Form auskühlen lassen.

3. 250 ml Nektar, 250 Zucker und 1 EL Butter aufkochen. Stärke mit wenig Wasser verrühren. In die Flüssigkeit rühren, 1 ½ Minuten köcheln lassen. Vom Herd ziehen. Creme in eine separate Schüssel umfüllen. 2 Eier trennen, Eigelbe verquirlen, unter die Creme ziehen und ca. 2 Stunden kalt stellen.

4. Kuchen aus der Form lösen. Boden zweimal waagerechtdurchschneiden. Maracuja-Creme dritteln. 1/3 auf den unteren Boden streichen. Mittleren Boden darauflegen, mit einem weiteren 1/3 Creme bestreichen. Oberen Boden darauf setzten. Springformrand wieder um die Torte stellen. 3 Eiweiß steif schlagen, 150 g Zucker einrieseln und weiterschlagen, bis die Masse fest ist und glänzt. Anschließend auf den Kuchen geben, zu großen Wellen verstreichen. Kuchen unter den heißen Backofengrill auf die untere Schiene schieben. 2 – 4 Minuten grillen bis die spitzen goldbraun sind. (Achtung das geht schneller als man denkt. Am besten in den paar Minuten vor den Ofen setzten, damit es nicht zu dunkeln wird). Den Kuchen aus dem Backofen nehmen und den Formrand vorsichtig entfernen und die Torte auskühlen lassen.

5. Rest Creme an den Rand streichen. Kuvertüre über einem heißen Wasserbad schmelzen und auf 2 Streifen Backpapier (am besten kurz am Tortenrand abmessen, so dass das Backpapier ca. 1 cm darüber hinweg steht) verteilen, glatt streichen. Leicht antrocknen lassen. Bestrichenes Backpapier mit der Kuvertüreseite nach innen um den Kuchen legen, leicht andrücken. Torte kalt stellen, bis die Kuvertüre erstarrt ist. Danach vorsichtig das Backpapier abziehen und die Torte präsentieren und genießen🙂

Das Rezept habe ich in der Zeitschrift „LAURA Backen“ endeckt

Eure
Muffin Queen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s